Werkzeuge für Haus und Garten sicher und trocken verwahrt
©
Sie befinden sich hier: Start » Gartenratgeber

Werkzeuge für Haus und Garten sicher und trocken verwahrt

Werkzeuge für Haus und Garten sicher und trocken verwahrt

Ein Garten gilt als das Reich der aktiven Erholung und Lebenslust. Aber auch hier gilt das Sprichwort: Ohne Fleiß kein Preis. Gartenarbeit ist aufwändig- und ganz ohne passende Werkzeuge, von den Gartengeräten einmal abgesehen, funktioniert es nicht. Ob Rasenmäher, Schredder oder Pergola, für sie alle benötigt der Gärtner auch ein entsprechendes Arsenal von Werkzeugen. Zudem sind auch im Haus diese Werkzeuge unverzichtbare Helfer. Was also liegt näher, als dass der Haus- und/oder Gartenbesitzer sich eine Hobbywerkstatt im Garten einrichtet?

Der geeignete Ort

Der Handel bietet eine Vielzahl von sogenannten Geräteschränken, in denen ausreichend Platz, auch für Werkzeuge, ist. Beispielsweise bietet KAISER+KRAFT hier Alternativen an. Im Innern mit Regalen und Hakenleisten versehen, sind optimale Voraussetzungen geschaffen, um Ordnung zu halten. Größere Werkzeuge finden am Boden Platz, kleine Werkzeuge im Regal und Mittelgroße am Haken. Alle verstauten Utensilien sind so vor Witterungseinflüssen geschützt aufbewahrt. Optisch machen Geräteschränke ebenfalls etwas her: Von schlicht bis rustikal - eine Vielzahl von Modellen ist verfügbar, mit etwas Geschick sind sie im Handumdrehen im Garten aufgebaut.
Wer es individueller mag und handwerklich begabt ist, der kann einen Werkzeugschuppen oder Anbau auch selbst errichten.

Die Werkzeugpalette

Ein ausgewogenes Sortiment an vorgehaltenen Werkzeugen beginnt bei einem Schraubenzieher und endet bei einer leistungsfähigen Motorsäge. Ein Schleifgerät wird benötigt, wenn der Holzboden der Gartenlaube oder die Gartenmöbel nach der Saison auf Vordermann gebracht werden sollen, die Pergola einen neuen Anstrich benötigt oder Ausbesserungsarbeiten im Haus zu erledigen sind. Schraubenschlüssel, Akkuschrauber, Handsäge, Beil und Bohrer - diese Dinge sollten in keiner Hobbywerkstatt fehlen.
Aber auch Farben und Lacke sowie Öle werden benötigt und dazu selbstverständlich die passenden Pinsel. Doch Vorsicht bei der Lagerung von Lösungsmitteln: Behälter gut verschließen und beim Gebrauch für optimale Belüftung sorgen. Maurerkelle und Wasserwaage gehören in jede Hobbywerkstatt. Beeteinfassungen, Wege und Zaunfundamente können damit selbst errichtet oder repariert werden. Der besonders talentierte Hobbyhandwerker schafft sich ein Sortiment von Kellen an.

Pflege der Werkzeuge

Ist für die sichere und trockene Lagerung der Werkzeuge gesorgt, bedarf es der intensiven Pflege, um es funktionstüchtig zu halten. Eine regelmäßige Pflege der Gartenscheren ist ein Muss, sollen diese zuverlässig ihren Dienst erledigen. Eine Reinigung nach jedem Einsatz und das Trockenreiben der Scherenblätter ist zwingend erforderlich, bevor ein passendes Öl zur Pflege zum Einsatz kommt. Auch der Rasenmäher, andere technische Geräte und metallische Werkzeuge sollten auf diese Weise, mindestens regelmäßig, gepflegt werden. Lose Teile sollten bei dieser Gelegenheit nachjustiert und -gezogen werden. Schraubenschlüssel, am besten als Sortiment, werden dazu griffbereit benötigt.

Die Qualität der Werkzeuge

Langlebigkeit ist abhängig von der Materialart und der Art der Verarbeitung. Der Handel bietet eine breite Palette von Qualitätswerkzeugen und dem potentiellen Käufer stehen entsprechende Portale zur Verfügung, mit deren Hilfe er von den Erfahrungen anderer Hobbyhandwerker profitieren kann.