Die Kräuterspirale
©
Sie befinden sich hier: Start » Gartenthemen » Kräuterspirale

Die Kräuterspirale

Die KräuterspiraleDie Kräuterspirale ist längst zum Hingucker im Garten geworden. Kein Wunder, denn sie sieht klasse aus mit ihrer geschwungenen Form und ihrem einzigartigen Inhalt. Auf kleinstem Raum, kann man verschiedenste Kräuter anpflanzen und sich so auch in kleineren Gärten, den Traum vom Kräuternest erfüllen.

Vor allem mediterrane Kräuter wie Rosmarin und Lavendel werden in den Spiralen gerne eingesetzt. Denn diese lieben trockenen und nährstoffarmen Boden. Aber auch andere heimische Kräuter wie Pfefferminze können hier einen festen Platz bekommen.

Wie ist eine Kräuterspirale aufgebaut?

Im Grunde genommen, handelt es sich um ein dreidimensionales Beet, welches verschiedene Zonen hat. Die Oberfläche der Spirale wird z. B. durch einen spiralig nach oben windenden Aufsatz vergrößert. Die Steine des Aufsatzes speichern die Wärme ideal und geben sie an die Pflanzen ab. Am Ende der Spirale kann ein kleiner Miniteich stehen, der Wasser und gleichzeitig Wärme speichert.

Die Wasserzone:
Ganz unten befindet sich die Wasserzone. Diese beinhaltet nicht zwingend einen Miniteich. Dafür ist es aber der Bereich, der am feuchtesten ist und wo die Pflanzen hinkommen, die einen höheren Wasserbedarf haben. Hierzu gehören Brunnenkresse, Wasserminze oder Bachbunge. Da die Kräuter sehr wachstumgsstark sind, sollte man sie vorsichtshalber im Topf einsetzen.

Die Feuchtzone:
Die zweite Zone von unten gesehen, ist die Feuchtzone. Wie gesagt, wer keine Wasserzone mit Teich hat, kann auch direkt mit der Feuchtzone beginnen. Dieser Bereich ist sehr humusreich, sonnig und zugleich feucht. Idealerweise wird der Boden mit Komposterde angereichert, sodass man Petersilie und Schnittlauch anpflanzen kann.

Die Normalzone:
Zitronenmelisse und Pimpinelle lassen es sich hier gut gehen. Der Boden ist im halbschaten und trocken.

Die warme Zone:
... auch Mittelmeerzone genannt. Hier ist der Boden eher trocken und mager. Aufgefüllt mit Kalk ist dies der ideale Ort für Mittelmeerkräuter, wie Thymian oder Salbei.

Übrigens, die Kräuterspirale wird auch Kräuterschnecke genannt. Wie man eine solche anlegt, zeigen wir Ihnen in unserem nächsten Bericht.

Kräuterspirale bepflanzen - so leicht gehts

Kräuterspirale bepflanzen - so leicht gehts

Die Möglichkeiten eine Kräuterschnecke zu bepflanzen sind fast unendlich und dennoch gibt es ein paar, die ihren festen Bestandteil in der Kräuterspirale haben. mehr erfahren …